Abgasturbolader von BMTS im BMW Dreizylinder-Dieselmotor

10.06.2015
Kategorie: News, Pressemitteilungen  

Die Anforderungen an moderne Aufladeaggregate verschärfen sich mit zunehmendem Downsizinggrad. Um den Forderungen nach Effizienz und Dynamik zu entsprechen, ist der Turbolader ausschlaggebend. Damit ist die Aufladung eine Basistechnologie für hoch effiziente Downsizing-Motoren. Speziell für den Einsatz im Dreizylinder-Dieselmotor von BMW hat BMTS daher einen besonders leistungsorientierten Abgasturbolader mit variabler Turbinengeometrie (VTG) entwickelt. Gleichzeitig ist der Abgasturbolader dank eines herausragenden Kettenwirkungsgrads von Turbine und Verdichter äußerst effizient und senkt den Kraftstoffverbrauch. Das optimierte Schaufeldesign der VTG und eine reibungsarme Lagerung verhelfen dem Motor vor allem im niedrigen Drehzahlbereich zu einem spontanen Ansprechen und dadurch zu einem breiten Drehmomentplateau auf hohem Niveau. Dank der elektrischen Verstellung der Leitschaufeln lässt sich eine schnellere Verstellung bei gleichzeitig deutlich geringerer Hysterese erzielen.

Insbesondere im Premiumsegment sind über das dynamische Verhalten des Laders hinaus die Ansprüche an die Akustik besonders hoch. Deswegen ist der VTG-Lader von BMTS mit einer besonders geräuscharmen, gewichtsoptimierten Aktuatorik mit Kunststoffbuchsen in der Koppelstange, einer Schwimmbuchsenlagerung mit Akustikpaket sowie einem gefrästen Verdichterrad für geringere Pulsationsgeräusche ausgestattet.

Am Standort St. Michael/Österreich hat BMTS eine hoch moderne Fertigung aufgebaut, um den hohen Technologiestandard auch qualitativ in Großserie umzusetzen. Was BMW als “herausragende Verbesserung in der Abgasturbolader-Montage” bezeichnet, ist der End-of-Line-Test, bei dem am Ende der Produktionslinie Fertigungsparameter und Wuchtwerte jedes einzelnen Laders in einem vollautomatischen Prozess überprüft werden, um höchste Qualität und Präzision zu dokumentieren. Die hohe Qualität des gefertigten BMTS-Turboladers zeigte sich zum Beispiel bei so genannten Misuse-Tests: Alle Testläufe bei BMW, die üblicherweise zur Zerstörung des Verdichterrads führen, überlebte das Bauteil von BMTS unbeschadet – und ist damit bereits heute für noch höhere Anforderungen gerüstet.

Gemeinsam mit BMW hat BMTS schließlich ein neues Verpackungskonzept für die fertigen Turbolader entwickelt. Statt wie bisher Öffnungen des Laders zu verschließen, wird der Abgasturbolader auf einem Träger platziert und durch eine Kunststoffglocke, die den Lader komplett umschließt, vor Verunreinigungen geschützt. So können die äußerst geringen Toleranzen bei der Größe und der Menge der Schmutzpartikel leichter eingehalten werden und auch das Handling wird erheblich verbessert.

Mit dem Dreizylinder-Dieselmotor mit 1,5 l Hubraum vervollständigt die BMW Group konsequent die neue Motorenplattform, die sich durch ein Standard-Zylindervolumen von 500 ccm bei allen BMW Diesel- und Ottomotoren auszeichnet. Dieser neue Motor wird sowohl längs als auch quer verbaut, in zwei Leistungsstufen mit 70 und 85 kW in verschiedenen Modellen.

Über BMTS

Bosch Mahle Turbo Systems wurde im Jahr 2008 gegründet und ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Bosch und MAHLE. Das Joint Venture entwickelt, produziert und vertreibt Abgasturbolader für Pkw, Nutzfahrzeuge und Off-highway-Anwendungen bis hin zum Stationärmotor und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Stuttgart, Blaichach und St. Michael/Österreich, sowie in Shanghai/China.

Journalistenkontakt MAHLE GmbH:

Ruben Danisch

Pragstraße 26 – 46

70376 Stuttgart

Telefon: +49 711 501-12199

Fax: +49 711 501-13700

ruben.danisch(at)mahle.com