FountainVest Partners will das gemeinsame Turboladergeschäft BMTS von Bosch und MAHLE übernehmen

07.09.2017
Kategorie: Pressemitteilungen  

Stuttgart – Die Bosch-Gruppe und der MAHLE Konzern planen, ihr Gemeinschaftsunternehmen Bosch Mahle Turbo Systems (BMTS) an FountainVest Partners (FountainVest), einen Private Equity Investor unterstützt von globalen institutionellen Investoren, zu verkaufen. Der Käufer beabsichtigt, das gesamte Geschäft inklusive seiner rund 1.300 Mitarbeiter (August 2017) an allen Standorten zu übernehmen.

 

Einen entsprechenden Vertrag haben die Parteien am 6. September 2017 unterzeichnet. Über den Kaufpreis sowie die weiteren Einzelheiten des Kaufvertrags wurde Stillschweigen vereinbart. Der Vollzug des Verkaufs steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden.

 

FountainVest plant, das Geschäft mit Turboladern weiter auszubauen und BMTS für nachhaltiges Wachstum aufzustellen. „Wir sind davon überzeugt, dass der Markt für Turbolader auch in den kommenden Jahren weiter wachsen wird, insbesondere da dieses Produkt bei Lösungen zur Schadstoffreduktion eine Schlüsselrolle spielen wird. BMTS ist aufgrund seiner hervorragenden F&E-Arbeit und fortschrittlichen Produktions­technologie bestens aufgestellt, um von dieser positiven Entwicklung der Branche zu profitieren. Im Einklang mit unserem Investitionsgrundsatz, werden wir weiterhin in BMTS investieren, damit das Unternehmen erfolgreich wachsen und sich im Markt stark positionieren kann“, erklärt Frank Tang, Mitbegründer und CEO von FountainVest.

 

Weitere Investitionen notwendig

Der weltweite Markt für Turbolader wird auch in den nächsten Jahren weiter wachsen, denn der Trend zu kleinen Motoren mit Turboladern, gerade auch bei Hybridantrieben, hält weiter an. BMTS hat bereits von diesem Markttrend profitiert. Allerdings hat das Unternehmen noch nicht die Größe erreicht, die in diesem Marktumfeld für nachhaltigen Erfolg erforderlich wäre. Bosch und MAHLE wollen den Ausbau von BMTS, der nötig ist, um das Unternehmen langfristig erfolgreich auf dem Markt zu positionieren, nicht selbst weiter vorantreiben. Die beiden Unternehmen hatten Anfang 2017 über ihre Pläne zum Verkauf des gemeinsamen Tochterunternehmens informiert.

 

„Wir freuen uns, dass wir mit FountainVest einen Käufer gefunden haben, der BMTS mit Entschlossenheit, den notwendigen finanziellen Mitteln und einer entsprechenden Erfolgsbilanz bei Investitionen in der Automobil­industrie weiterentwickeln und zum nachhaltigen Erfolg führen will“, sagte Wolf-Henning Scheider, Vorsitzender der MAHLE Konzern-Geschäfts­führung.

 

„Für BMTS eröffnen sich durch den neuen Eigentümer wichtige Perspektiven und Wachstumschancen in attraktiven Märkten wie China und Nordamerika“, ergänzte Dr. Rolf Bulander, Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions bei Bosch.

 

Bosch und MAHLE haben das Gemeinschaftsunternehmen 2008 gegründet. Heute entwickeln und fertigen rund 1 300 Mitarbeiter an den BMTS-Standorten Stuttgart und Blaichach sowie in St. Michael/Österreich und Shanghai/China Turbolader für die Hersteller von Personen­kraftwagen und Nutzfahrzeugen. Die Produkte von BMTS überzeugen durch technologische Überlegenheit und exzellente Qualität. Zu den Kunden von BMTS zählen zahlreiche namhafte Kunden der Automobil­industrie.

Journalistenkontakte:

MAHLE                                               Bosch                                                

Ruben Danisch                                   Sven Kahn                                         

E-Mail: ruben.danisch@mahle.com     E-Mail: sven.kahn(at)bosch.com          

Telefon: +49 711 501-12199             Telefon: +49 711 811-6415              

 

FountainVest

Matilda Wong

E-Mail: matildawong(at)fountainvest.com

Telefon: +852 3972-3968

 

MAHLE

MAHLE ist ein international führender Entwicklungspartner und Zulieferer der Automobilindustrie sowie Wegbereiter für die Mobilität von morgen. Der MAHLE Konzern hat den Anspruch, Mobilität effizienter, umweltschonender und komfortabler zu gestalten, indem er den Verbrennungsmotor weiter optimiert, die Nutzung alternativer Kraftstoffe vorantreibt und gleichzeitig das Fundament für die flächendeckende Einführung der Elektromobilität legt. Das Produktportfolio deckt alle wichtigen Fragestellungen entlang des Antriebsstrangs und der Klimatechnik ab – für Antriebe mit Verbrennungsmotoren gleichermaßen wie für die Elektromobilität. Produkte von MAHLE sind in mindestens jedem zweiten Fahrzeug weltweit verbaut. Auch jenseits der Straßen kommen Komponenten und Systeme von MAHLE zum Einsatz – ob in stationären Anwendungen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene.

Der Konzern hat im Jahr 2016 mit rund 77.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 12,3 Milliarden Euro erwirtschaftet und ist mit 170 Produktionsstandorten in 34 Ländern vertreten. In 15 großen Entwicklungszentren in Deutschland, Großbritannien, Luxemburg, Spanien, Slowenien, den USA, Brasilien, Japan, China und Indien arbeiten 6.000 Entwicklungsingenieure und Techniker an innovativen Lösungen für die Mobilität der Zukunft.

 

Mehr Informationen unter http://www.mahle.com/

 

Bosch

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 390 000 Mitarbeitern (Stand: 31.12.2016). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 73,1 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Als führender Anbieter im Internet der Dinge (IoT) bietet Bosch innovative Lösungen für Smart Home, Smart City, Connected Mobility und Industrie 4.0. Mit seiner Kompetenz in Sensorik, Software und Services sowie der eigenen IoT Cloud ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden vernetzte und domänenübergreifende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der weltweite Fertigungs- und Vertriebsverbund von Bosch über fast alle Länder der Welt. Basis für künftiges Wachstum ist die Innovationskraft des Unternehmens. Bosch beschäftigt weltweit rund 59 000 Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung an 120 Standorten.

 

Das Unternehmen wurde 1886 als „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ von Robert Bosch (1861–1942) in Stuttgart gegründet. Die gesellschaftsrechtliche Struktur der Robert Bosch GmbH sichert die unternehmerische Selbstständigkeit der Bosch-Gruppe. Sie ermöglicht dem Unternehmen langfristig zu planen und in bedeutende Vorleistungen für die Zukunft zu investieren. Die Kapitalanteile der Robert Bosch GmbH liegen zu 92 Prozent bei der gemeinnützigen Robert Bosch Stiftung GmbH. Die Stimmrechte hält mehrheitlich die Robert Bosch Industrietreuhand KG; sie übt die unternehmerische Gesellschafterfunktion aus. Die übrigen Anteile liegen bei der Familie Bosch und der Robert Bosch GmbH.

 

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.iot.bosch.com, www.bosch-presse.de, www.twitter.com/BoschPresse.

 

FountainVest Partners

FountainVest ist ein Private Equity Investor, unterstützt von globalen institutionellen Investoren, mit Sitz in Hongkong. FountainVest konzentriert sich auf Investitionen mit langfristiger Ausrichtung und interessiert sich vor allem für branchenführende Unternehmen in den Sparten Industrie, Konsumgüter und Einzelhandel, Medien und Unterhaltung sowie Gesundheitswesen. FountainVest sorgt in enger Zusammenarbeit mit den Managementteams für einen Mehrwert hinsichtlich Strategie, Arbeitsprozessen, Finanzen, Industriekonsolidierung und Unternehmensführung.

 

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.fountainvest.com